Leben in Hamm an der Sieg

Fragen und Antworten

Sagen wir mal: spätestens, wenn es dunkel wird. Dann traut sich hier eh keiner mehr auf die Straße. Aber Scherz beiseite: Einen Club oder eine Lounge an jeder Ecke haben wir zwar (noch) nicht. Dafür aber Kultur aller Couleur, gemütliche Kneipen, Bistros und gehobene Gastronomie mit ausgezeichneter regionaler und saisonaler Küche, und das oft sogar fußläufig oder in Radnähe. Und weil der Westerwälder gern feiert, gibt es das ganze Jahr über Feste, Events, Kirmes, Ü-30-Partys und natürlich den Karneval – Köln ist ja nicht weit. Also für jeden Geschmack etwas!

Klar – Hamm liegt doch an der Sieg!
Keine Sorge: Für die Wasserversorgung ist der Aggerverband (Wasserwerk Auchel) zuständig. Er bezieht Trinkwasser von hervorragender Qualität aus der Wiehltalsperre. Wasserkistenschleppen ist also passé. Unser Wasser ist übrigens mit einem Härtegrad von nur 5° dH so weich, dass du dir das Entkalken sparen kannst und nur wenig Wasch- und Reinigungsmittel brauchst. Das schont Geldbeutel und Umwelt.

Sehr neugierig. Wir wollen alles wissen; es passiert hier ja sonst nichts. Natürlich wird dein Nachbar Jörg mitbekommen, wenn du dir ein auffälliges Auto kaufst und fünf Chinesen bei dir einziehen lässt. Er wird es im Sportverein oder auf einer Feier erzählen, weil du der erste und einzige Ferrari-Fahrer mit fünf Chinesen als Untermieter weit und breit bist. Und dann kennen dich alle, auch, wenn du zu Fuß und ohne Chinesen unterwegs bist. Derselbe Nachbar wird aber auch mitkriegen, wenn du plötzlich einen Gipsfuß hast und dich fragen, ob er für dich die Mülltonnen raus stellen oder etwas aus dem Supermarkt mitbringen soll. Ansonsten wird dir niemand durch die Hecke spähen oder ständig auf der Matte stehen, denn die Westerwälder sind wie die Vampire: Ohne Einladung kommen sie nicht über die Grundstücksgrenze.

Und ob. Es empfiehlt sich, auch Mitglied im örtlichen Sportverein bzw. bei der Landfrauengruppe zu sein. Soziale Kontrolle pur?
Quatsch! Doch nirgends ist das Vereinsleben so rege und vielfältig wie auf dem Land. Und es gibt nichts, was es nicht gibt: Mutter-Kind-Gruppen, Naturschutz, Aktionsbündnisse und, und und. Das Schöne daran: Man lernt Gleichgesinnte kennen, stellt gemeinsam was auf die Beine und feiert zusammen. Alles kann, nichts muss.

Ein Wachhund, am besten auch noch ein Jagdhund, wäre schon nützlich, denn die Provinz ist bekanntlich einsam, und die Versorgungslage mau. Da muss man sehen, wo man bleibt. Aber machen Hunde nicht einfach Freude, vor allem, wenn man die schönsten Gassistrecken direkt vor der Tür hat? Und mit einem Spiel- und Laufgefährten macht es doch gleich doppelt so viel Spaß, die Gegend zu erkunden.

Nicht wirklich, wenn du gut reiten kannst 😉
Es empfiehlt sich, zugegeben. Denn auch wenn unsere Ortsgemeinden sehr gut ans öffentliche Verkehrsnetz angebunden sind, gibt es Zeiten, in denen man ein Auto braucht. Allerdings macht das Auto bei Weitem nicht so viele Umstände wie in der Stadt: Du parkst genau vor deiner Haustür und der Parkplatz kostet nichts. Auch an den Orten, wo du häufig hinmusst – Arzt, Bank, Schule, Supermarkt, Rathaus usw. – gibt es genügend kostenlose Parkplätze. Und Staus kennen wir nur aus dem Radio.

Kita? Was ist das? Wir erziehen unsere Kinder zu Hause.
Spaß beiseite – es gibt keine Wartezeiten. Denn Kitaplätze sind ausreichend vorhanden und ab dem zweiten Lebensjahr in Rheinland-Pfalz sogar kostenlos.

Supermarkt? Wozu?
Wir bauen unsere Nahrungsmittel selbst an und gehen in den Wald zum Sammeln und Jagen!
Kann man machen, muss man nicht. Denn in Hamm oder der Umgebung bekommt man alles, was man zum Leben braucht – je nach Einkaufsgewohnheiten: Es gibt den klassischen Einzelhandel (Supermärkte und Discounter), Hofläden mit landwirtschaftlichen (Bio)-Erzeugnissen, Wochenmarkt, Metzger, Bäcker etc.

Wer sein Holz im Wald holen und spalten muss oder seinen Acker bestellt, braucht ganz sicher kein Fitness-Studio. Für alle anderen gilt: ruhig mal ein Probetraining in einem der Studios in Hamm, Wissen oder Altenkirchen ausmachen! Es gibt nichts, was es nicht gibt: Gyms für den reinen Muskelaufbau, Trainings unter physiotherapeutischer Anleitung und ein Studio nur für Frauen.

Das brauchen wir nicht;
wir helfen uns selbst, und da wir sehr natürlich leben, bleiben wir auch gesund.
Nein, wir leben nicht mehr auf Bäumen und essen Rinde. Deshalb kannst du sicher sein, dass es auch im Westerwald Landärzte gibt. 5 niedergelassene Allgemeinmediziner praktizieren in Hamm-Sieg, 2 Zahnärzte und Kinderärzte im 10 Minuten entfernten Wissen sowie weitere in Altenkirchen und Hachenburg. Krankenhäuser befinden sich in den Orten Kirchen, Altenkirchen und Hachenburg. Auch eine Tierarztpraxis gibt es in Hamm.

Das geht ganz schnell, wenn du vergisst, am Samstag die Straße zu fegen oder du in der Mittagsruhe den Rasen mähst …! Nein, im Ernst: Hier grüßt jeder jeden. Und grüßt mal jemand nicht, ist er sicher nicht von hier oder es handelt sich um einen der letzten Westerwälder Basaltschädel, die es hier und da noch immer geben mag. Der Westerwälder an sich ist offen, aber er drängt sich nicht auf. Wenn du möchtest, kommst du schnell ins Gespräch.

In Rheinland-Pfalz gibt es relativ viele kleine Gemeinden. Damit diese ihre Selbstständigkeit behalten und gleichzeitig die Verwaltungsaufgaben erfüllen können, wurden in den 1970er Jahren die Verbandsgemeinden eingeführt. Die Verbandsgemeinde ist ein Zusammenschluss benachbarter Gemeinden eines Landkreises auf Verwaltungsebene.

Zur Verbandsgemeinde Hamm-Sieg im Landkreis Altenkirchen gehören die eigenständigen Ortsgemeinen Birkenbeul, Bitzen, Breitscheidt, Bruchertseifen, Etzbach, Forst, Fürthen, Hamm-Sieg, Niederirsen, Pracht, Roth und Seelbach.





Neugierig geworden?
Dann komm vorbei! Wir laden dich ein, dir selbst ein Bild zu machen. Silvia Patt von der Verbandsgemeinde Hamm-Sieg nimmt dich mit auf eine individuelle Besichtigungstour durch unsere Region und beantwortet gerne alle deine Fragen. Am besten, du machst direkt einen Termin aus.





Silvia Patt
02682 / 9522-36
E-Mail





Neugierig geworden?
Dann komm vorbei! Wir laden dich ein, dir selbst ein Bild zu machen. Silvia Patt von der Verbandsgemeinde Hamm-Sieg nimmt dich mit auf eine individuelle Besichtigungstour durch unsere Region und beantwortet gerne alle deine Fragen. Am besten, du machst direkt einen Termin aus.

Silvia Patt
02682 / 9522-36
E-Mail